Gemeinde-Adressen Sitemap | Impressum | Kontakt | Gemeindesuche | RSS  

14.12.2014

Gemeinde Rosenheim - Wiederbezug der Kirche nach Umbau

Die neuapostolische Kirche in der Prinzregentenstraße 42 in Rosenheim wurde in einer knapp 10-monatigen Bauzeit umfassend umgestaltet und modernisiert.

Um den verschiedenen Nutzungsarten gerecht zu werden, konzentrierten sich die Umbaumaßnahmen größtenteils auf die Erweiterung der Nebenraumsituation. Im Kirchenschiff wurden die ersten fünf Bankreihen durch Stuhlreihen ersetzt. Dies bietet eine flexiblere Sitzplatzgestaltung, z.B. für ein Orchester.

Durch den Einbau eines Aufzugs hat die Kirche nun einen barrierefreien Zugang auch zum Kirchenschiff. Menschen mit einer Hörschädigung können die Predigt mitverfolgen, da es eine entsprechende Anlage mit Kopfhörern gibt.

Der Umbau wurde zudem genutzt, bevorstehende Instandhaltungsmaßnahmen durchzuführen, wie zum Beispiel die Erneuerung der Heizungsanlage.

Der feierliche Gottesdienst zum Wiederbezug wurde am Sonntag, 14. Dezember 2014, von Apostel Wolfgang Zenker (aus München) durchgeführt. Dem Gottesdienst lag das Bibelwort aus Jesaja 60, 1.2 zu Grunde: "Mache dich auf, werde licht; denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des Herrn geht auf über dir! Denn siehe, Finsternis bedeckt das Erdreich und Dunkel die Völker; aber über dir geht auf der Herr, und seine Herrlichkeit erscheint über dir." Der Aufruf: "Werde Licht!", heißt für die Christen: Lebe mit Jesus Christus!

In Bezug auf die Prinzregentenstraße in Rosenheim erinnerte Apostel Zenker an den Prinzregenten Luitpold. Während seiner Amtszeit bat eine neuapostolische Christin um Audienz beim Prinzregenten. Auf sein Geheiß hin wurde ein Dekret unterschieben, das der Neuapostolischen Kirche in München die Religionsfreiheit zusprach. Der Apostel wies zudem darauf hin, dass auch die Gemeinde Rosenheim von Amtsträgern aus München besucht und aufgebaut wurde. 

Apostel Zenker widmete den Anwesenden in seiner Predigt als Grußwort aus Sirach 25,1 noch die Worte: "Drei Dinge gefallen mir, die Gott und den Menschen wohlgefallen: wenn Brüder eins sind und die Nachbarn sich liebe haben und wenn Mann und Frau gut miteinander umgehen."
"Es sind ganz einfache Sätze, aber darin ist viel Leuchtmöglichkeit!", so Apostel Zenker.

Bevor der Gemeindevorsteher aus Rosenheim Oliver Wandel die Chronik der Gemeinde Rosenheim verlas, dankte der Apostel allen am Umbau Beteiligten Firmen, Architekten und Helfern sowie der Geduld der Gemeindemitglieder. Zuletzt genannte versammelten sich seit Beginn der Umbauarbeiten im April 2014 in der Musikschule in Rosenheim bzw. in der Gemeinde Bad Aibling zu den Gottesdiensten.

Im Rahmen des Weihegottesdienstes fand auch eine Heilige Versiegelung statt und zwei weitere Priester wurden für die Gemeinde Rosenheim in ihr Amt gesetzt.

Im Anschluss konnten sich die Gottesdienstbesucher bei einem kleinen Imbiss die umgebauten Räumlichkeiten innen wie außen bei strahlendem Sonnenschein näher betrachten.

Die neu gestaltete Außenansicht
Überdachter Eingangsbereich mit "Himmelsblick"
Bestehendes Fensterbild im Treppenhaus
Das renovierte Kirchenschiff
Apostel Wolfgang Zenker
Beim Chorlied
Bezirksevangelist Ott, Apostel Zenker, Bezirksältester Stampf
Die drei Architekten
"Kleine Stärkung gefällig?"
Nachtbeleuchtung